Yxlon setzt neue Maßstäbe in der Computertomografie

Mit drei Online-Live-Events hat YXLON International gestern ein brandneues Computertomografie-system in den weltweiten Markt eingeführt. Das neue YXLON UX50 wurde mit seinem kompakten und robusten Design besonders für die Produktionsumgebung entwickelt und soll vorrangig seinen Einsatz in der Automobil- und Gießereiindustrie finden. Hier ist es optimal geeignet für die Prüfung von Komponenten der traditionellen Antriebstechnik wie auch der wachsenden e-Mobilität mit ihren speziellen Anforderungen.
 
Das UX50 ist mit einer Leistung von 450 kV für die Prüfung von dichten und großen Bauteilen geeignet und bietet durch die mögliche Ausstattung mit sowohl Flach- als auch Zeilendetektor größtmögliche Flexibilität. Umfangreiche CT-Techniken und Bildverbesserungs-Tools sorgen bei jeder Anwendung für optimale Ergebnisse in der dreidimensionalen Analyse. So sorgt das neue ScatterFix 2.0 bei allen CT-Techniken mit Flachdetektor für die Reduzierung von störender Streustrahlung bei besonders massiven Prüfteilen und sorgt für eine optimale Oberflächenbestimmung und hochwertige CT-Daten. Gleichzeitig unterstützt UX50 auch schnelle 2D DR-Prüfungen, die mit Hilfe des bewährten HDR-Filters kontrastreiche und detaillierte Durchleuchtungsbilder für eine exakte Analyse liefern.
 
Wie alle modernen Yxlon-Prüfsysteme basiert auch UX50 auf der anwenderfreundlichen Software-Plattform Geminy. Einfache Bedienung über grafische Symbole, unterstützt durch diverse Voreinstellungen, Menüs, Wizards und automatische Abläufe, ermöglicht Prüfern mit unterschiedlichen Vorkenntnissen in der Röntgentechnologie immer die besten Ergebnisse und erhöhen die Effizienz. Weiterentwicklungen von Geminy an anderen Systemen stehen auch für UX50 stets zeitnah als Upgrades zur Verfügung.
 
Wie auch schon beim YXLON UX20 war das ergonomische Arbeiten ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung von UX50. Das höhenverstellbare Bedienpult am System ist übersichtlich mit Joysticks und Tastern ausgestattet und erlaubt auch das korrekte Bedienen mit Handschuhen. Für eine bequeme Maus-Bedienung steht eine Pulterweiterung wahlweise links- oder rechtsseitig zur Verfügung. Kameraüberwachung im Prüfraum und die Indikation des Röntgenstrahls durch einen Fächerstrahllaser sind ebenso wertvolle Erleichterungen wie die sichere Steuerung des Prüfteilmanipulators bei geöffneter Tür über Taster an der Kabinenaußenwand
Investitionssicherheit, als wichtiger Bestandteil der Systementwicklung, wird durch ein durchdachtes Upgrade-Konzept gewährleistet. So kann die Ausstattung mit nur einem Detektor, gleich ob Zeilen- oder Flachdetektor, unkompliziert auf die Zweidetektor-Konfiguration aufgerüstet werden, wenn der Bedarf entsteht.

Weitere Informationen zu unserem neuen CT-System YXLON UX50 finden Sie hier.
 
Drei weitere Termine zur Produktpräsentation werden am 24.02.2022 angeboten. Hier kann man sich anmelden.
 

CT-Scan eines Gussteils ohne (links) und mit (rechts) ScatterFix



Media relations
Gina Naujokat
gina.naujokat@hbg.yxlon.com