• News
  • YXLON Portables
  • COMET Group

Prüfung der sicherheitskritischen Teile von Lithium-Ionen-Akkumulatoren

Durch Überladung oder eine defekte Isolierschicht besteht die Gefahr, dass Lithium-Ionen-Akkumulatoren (Akkus) Feuer fangen. Daher müssen sie strengen Sicherheitsanforderungen unterliegen, deren Einhalten durch Röntgen überprüft werden kann.

Röntgenbild eines AkkusResize Image
Röntgenbild eines Akkus
Röntgenbild eines Akkus schliessen zurück weiter
Röntgenbild eines Akkus
  • Prüfung von Isolierschicht und Sicherung
  • Kontrolle von Schweißungen im Akku
  • Montagekontrolle

Die Ursachen für Qualitätsschwankungen in Akkus sind vielfältig. Fehler in der Isolierschicht oder eine fehlerhafte Sicherung können zum Überladen bei Lithium-Ionen-Akkus und damit zu einer Zerstörung der Akkus mit möglichen Folgeschäden führen.

Bei der Montagekontrolle werden die Komponenten auf Vollständigkeit und Lage sowie die Schweißungen überprüft.

Zur Prüfung von Lithium-Ionen-Akkus bietet YXLON Röntgensysteme mit CT-Option und Computertomografie-Systeme an.

In unseren Applikationszentren bieten wir die ganze Bandbreite der Röntgentechnik. Wir können Ihnen Lösungen für Filmersatz, Radioskopie, vollautomatische Fehlererkennung in Röntgenbildern und CT-Scans von Prüfobjekten von µ-CT bis zu CT mit Linearbeschleunigern als Computertomografie-Dienstleistung anbieten.